Alfred Gislason steht bei seiner Vorstellung als neuer Bundestrainer bei einer Pressekonferenz.

Alfred Gislason machte sich schon um 4 Uhr morgens am Neujahrstag auf den Weg nach Hannover, wo die WM-Vorbereitung starten soll.

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Sport

Vorfreude und Zuversicht: Handballer starten WM-Vorbereitung

Von dpa
2. Januar 2023 // 06:00

Am Montag starten die deutschen Handballer in die WM-Vorbereitung. Der Bundestrainer freut sich auf die Arbeit mit dem Team.

Gislason voller Vorfreude

Alfred Gislason hatte es besonders eilig. Schon um vier Uhr morgens machte sich der Bundestrainer der deutschen Handballer am Neujahrstag von Reykjavik aus auf den Weg nach Hannover, wo an diesem Montag die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft beginnt. «Ich freue mich richtig auf die Arbeit mit der Mannschaft und ein Turnier, wo wieder alles auf dem Spielfeld entschieden wird», sagte Gislason in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Ein Jahr vor der Heim-EM wolle die Mannschaft «jetzt schon überzeugend auftreten und eine gute Platzierung erreichen.»

Feinschliff im Angriff und in der Abwehr

Zehn Tage bleiben dem 63 Jahre alten Isländer, der Weihnachten und Silvester mit der Familie in seiner Heimat verlebte, um die DHB-Auswahl für die Endrunde in Polen und Schweden fit zu machen. «In erster Linie geht es um den Feinschliff im Angriff und in der Abwehr. Um Missverständnisse zu minimieren, werden wir versuchen, jeden Tag ein kleines Stück vorwärts und auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, was verschiedene Taktiken angeht. Wir haben nicht viel Zeit, aber die wollen wir effektiv nutzen», verkündete Gislason die Marschroute für den WM-Lehrgang. (dpa/dm)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
598 abgegebene Stimmen