Der BUND ist gegen die Aufnahme von Wölfen im Jagdgesetz.

Der BUND ist gegen die Aufnahme von Wölfen im Jagdgesetz.

Foto: dpa

Tiere

BUND fordert: Wölfe nicht ins Jagdgesetz

27. Oktober 2021 // 13:21

Der BUND Niedersachsen kritisiert die Planungen der Landesregierung, den Wolf und den Goldschakal in das Jagdgesetz aufzunehmen.

Wolf und Goldschakal nicht zum Abschuss freigeben

Der BUND fordert stattdessen langfristige Lösungen, die die Existenz der Weidetierhaltung und der Wölfe sichern. Dabei ist es wichtig, mit dem Aufbau von Herdenschutz in potenziellen Wolfsgebieten bereits vor der Ansiedlung des ersten Wolfes zu beginnen und Gebiete mit nachgewiesener Wolfspräsenz zügig im Sinne der entsprechenden Förderrichtlinien als solche auszuweisen. In beiden Punkten besteht dringender Nachbesserungsbedarf in den Bundesländern.

Wichtige Handlungsfelder

Der BUND sieht dringenden Handlungsbedarf bei

  • Förderung des Herdenschutzes
  • Schadensausgleich für Risse
  • Entnahme von Wölfe

BUND

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
617 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger