Aale werden im Rauch eines mit Buchenholz befeuerten Ofen in einer Aalräucherei geräuchert.

Räucheraal gilt bei vielen traditionell als Weihnachtsessen. Da der Fisch aber im Bestand gefährdet ist, appelliert der Bund für Umwelt und Natur Deutschland, an den Feiertagen auf Aal zu verzichten.

Foto: picture alliance/dpa

Tiere
Service

Naturschutzbund: Auf Aal als Weihnachtsessen besser verzichten

Autor
Von nord24
20. Dezember 2022 // 13:10

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) appelliert angesichts der nahenden Feiertage, beim Festessen auf Aal zu verzichten.

Beliebtes Weihnachtsessen

Denn Fisch, insbesondere der Aal, ist bei vielen Menschen in Deutschland ein beliebtes Weihnachtsessen. Allerdings steht der Europäische Aal seit 2008 auf der internationalen Roten Liste als „vom Aussterben bedroht“. Auf der deutschen Roten Liste ist er als „stark gefährdet“ eingestuft. Seine Populationsgröße ist seit den 1970er Jahren um mehr als 90 Prozent zurückgegangen, in der Nordsee sogar um 98 Prozent.

Fischerei beenden

Außerdem fordert der Umweltverband von der neuen Bundesregierung, den Empfehlungen des internationalen Rats für Meeresforschung endlich zu folgen und die Fischerei auf Aal zu beenden. „Trotz seiner dramatischen Gefährdungsstufe darf der Aal in Deutschland weiterhin sowohl zu kommerziellen Zwecken, als auch in der Freizeitfischerei gefangen werden“, sagt die BUND-Fischereiexpertin Valeska Diemel.

„Nicht in Gefangenschaft züchten“

Häufig wird Aal auch als Produkt aus Aquakultur gekennzeichnet. „Aale lassen sich nicht in Gefangenschaft züchten“, erklärt Diemel dazu. „Für den Besatz der Aquakulturen werden junge Glasaale in großen Mengen vor den europäischen Küsten abgefischt. Es ist also keine Aal-Zucht, sondern eine reine Mast.“ Die Glasaale werden auch in Flüssen und Seen ausgesetzt. Dieser Besatz soll der Bestandserholung dienen, doch die Effektivität ist wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen