Blaumeise

Die Blaumeise landete bei der Zählung im vergangenen Jahr auf dem zweiten Platz.

Foto: Rusch/NABU

Tiere

Naturschutzbund ruft zur winterlichen Vogelzählung auf

Autor
Von nord24
2. Januar 2023 // 13:13

Vom 6. bis 8. Januar ruft der Naturschutzbund (NABU) wieder zur bundesweiten Vogelzählung am Futterhaus auf.

Futterstellen beobachten

Wer jetzt noch die Vögel vor dem Fenster anfüttert, erhöht seine Beobachtungschancen bei der „Stunde der Wintervögel“. Vor allem vom Fenster aus sollen Naturfreunde die Futterstelle im Garten oder auf dem Balkon beobachten und die Vogelarten zu zählen. Für den Naturschutz werden so wertvolle Daten gesammelt. Naturinteressierte können auf den interaktiven Karten des NABU erkennen, welche Invasionsvögel auf dem Vormarsch sind.

Eine Stunde lang zählen

Bereits zum 13. Mal ruft der NABU zur winterlichen Vogelzählung auf. Und wieder gilt: Je mehr Menschen mitmachen, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse. „An Deutschlands größter ‘Citizen science‘-Aktion kann sich jeder beteiligen und eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zählen und anschließend dem NABU melden“, betont Geschäftsführer Sönke Hofmann.

Online gibt es einen Vogeltrainer

„Dabei wird von jeder Art nur die höchste Anzahl notiert, die man im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet“, erklärt der Naturschützer die Vorgehensweise. Wer unsicher ist, findet unter der Meldeseite www.NABU.de jede Menge Bilder und Beschreibungen der Vögel und sogar einen Vogeltrainer. Zudem ist für telefonische Meldungen am 7. und 8. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800 /115 7115 geschaltet.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
618 abgegebene Stimmen