Jennifer Lambertz (vorne links) hat ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr so gut wie abgeschlossen, ihre Nachfolgerin Zoë Spiekermann (vorne rechts) ist seit dem 1. September im Museum im Einsatz. Über das Engagement der beiden jungen Frauen freuen sich Klaus Turmann (Förderkreis) und Dr. Anika Seyfferth (Leitung).

Jennifer Lambertz (vorne links) hat ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr so gut wie abgeschlossen, ihre Nachfolgerin Zoë Spiekermann (vorne rechts) ist seit dem 1. September im Museum im Einsatz. Über das Engagement der beiden jungen Frauen freuen sich Klaus Turmann (Förderkreis) und Dr. Anika Seyfferth (Leitung).

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Butjadingen: Museum bietet weiter Freiwilliges Ökologisches Jahr an

25. Oktober 2021 // 19:20

Ob Museumsquiz oder digitaler Adventskalender, ob Comic-Buch oder Faltblatt: Wer im Nationalparkhaus Museum Fedderwardersiel sein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen.

„Eine große Unterstützung“

Aktuell leistet dort mit Zoë Spiekermann bereits die vierte Teilnehmerin ihren Freiwilligendienst ab. „Die FÖJlerinnen und FÖJler sind für uns eine große Unterstützung“, sagt Dr. Anika Seyfferth, die das Haus zusammen mit Friederike Ehn leitet. Wer dort sein FÖJ absolviert, setzt nicht nur ein selbst gewähltes Projekt um. Darüber hinaus geht es auch darum, alle Bereiche des Hauses kennenzulernen.

Die Redaktion hat mit zwei der Teilnehmerinnen gesprochen. Warum sie sich für den Dienst entschieden haben und wie man eine FÖJ-Stelle findet, lest Ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
527 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger