Für Niels Muskulus (links), stellvertretender Ortsbrandmeister, und Patrick Kirmes, Ortsbrandmeister, ist das Ehrenamt bei der Ortsfeuerwehr in Phiesewarden mehr als nur ein Hobby.

Für Niels Muskulus (links), stellvertretender Ortsbrandmeister, und Patrick Kirmes, Ortsbrandmeister, ist das Ehrenamt bei der Ortsfeuerwehr in Phiesewarden mehr als nur ein Hobby.

Foto: Sarah Schubert

Wesermarsch

Ehrenamt Feuerwehr: „Wo andere rausrennen, da rennen wir rein“

21. Januar 2022 // 16:30

Wenn es brennt, eilen sie zur Hilfe. Patrick Kirmes und Niels Muskulus engagieren sich ehrenamtlich bei der Phiesewarder Feuerwehr.

Mit Vorurteilen zu kämpfen

„Die sitzen doch nur rum und trinken zusammen“, mit solchen und ähnlichen Vorurteilen sehen sich die Ortsfeuerwehren immer wieder konfrontiert. Auch der 31-jährige Patrick Kirmes kann davon ein Lied singen. „Bei Einsätzen wird ebenfalls immer schnell geurteilt, wenn ein paar von uns augenscheinlich nur rumstehen“, so der neue Ortsbrandmeister für Phiesewarden. Was aber alles zu einem Einsatz dazu gehört und dass vor einem gemeinsamen Klönschnack auch ordentlich trainiert wird, sehen viele nicht. „Solche Aussagen sind dann schon ein kleiner Tritt in die Niere“, betont der junge Familienvater.

Mehr zu dem Ehrenamt von Patrick Kirmes und seinem Stellvertreter Niels Muskulus steht am Samstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
394 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger