Nach einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen ist im Wesertunnel ein Brand ausgebrochen. So wurde der brennende Lastwagen in der Südröhre simuliert.

Nach einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen ist im Wesertunnel ein Brand ausgebrochen. So wurde der brennende Lastwagen in der Südröhre simuliert.

Foto: Hannes Weeken

Wesermarsch

Feuerwehren üben im Wesertunnel für den Ernstfall

29. April 2022 // 19:00

Ein Unfall in der Südröhre des Wesertunnels, zwischen einem Laster und einem Kleinbus.

Ein Fahrzeug fängt Feuer. Der Brand muss bekämpft, Menschen müssen gerettet werden. Das war das Szenario einer Wesertunnelübung, die am Donnerstagabend stattfand. Feuerwehren von beiden Seiten der Weser waren beteiligt.

Erste Übung nach langer Pause

Die Übung war die erste nach einer langen coronabedingten Pause. Die eingesetzten Kräfte kamen von den Freiwilligen Feuerwehren Rodenkirchen, Schwei, Dedesdorf, Wiemsdorf und Stotel. Mit dabei waren die Funkgruppen der Gemeinde Stadland und der Gemeinde Loxstedt. Ziel der Übung war es, die ersten 20 Minuten eines Einsatzes darzustellen und abzuarbeiten, lässt Lars Stratmann, Ortsbrandmeister Feuerwehr Rodenkirchen, wissen.

Wie die Übung abgelaufen ist, steht am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2002 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger