Thorben Willers von der Flächenangentur und Martina Dunker, Fachdienstleiterin der Unteren Naturschutzbehörde, in der Angelkuhle. Auf einer 10 Hektar großen Fläche ist die obere Bodenschicht abgeschoben worden, bis wieder Moorvegetation zum Vorschein kam.

Thorben Willers von der Flächenangentur und Martina Dunker, Fachdienstleiterin der Unteren Naturschutzbehörde, in der Angelkuhle. Auf einer 10 Hektar großen Fläche ist die obere Bodenschicht abgeschoben worden, bis wieder Moorvegetation zum Vorschein kam.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

So wird in der Wesermarsch die Natur zurückgeholt

Von Christoph Heilscher
2. Juli 2022 // 09:05

Moore, Feuchtwiesen, Sumpfwald: In der Wesermarsch wird die Natur zurückholt.

Ein Moor wird renaturiert

Das geschieht auf ausgewählten Flächen. Darum kümmert sich die Flächenagentur, eine Einrichtung des Landkreises Wesermarsch. Aktuell wird unter anderem ein ehemaliges Moor renaturiert: die Angelkuhle in der Gemeinde Ovelgönne.

Was dort und anderswo geschieht, um wieder Lebensräume für die Natur zu schaffen, erfahrt Ihr unter norderlesen und am Samstag in der Kreiszeitung.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
668 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger