Für Ausbildung und Studium verlassen viele junge Frauen die Gemeinde Butjadingen. Die Bevölkerungszahl sinkt.

Für Ausbildung und Studium verlassen viele junge Frauen die Gemeinde Butjadingen. Die Bevölkerungszahl sinkt.

Foto: Symbolfoto: Seeger/dpa

Wesermarsch

Studie belegt: Viele Frauen ziehen aus Butjadingen weg

Von nord24
28. November 2018 // 17:32

Butjadingen ist für Frauen zum Arbeiten nicht sehr attraktiv - viele Frauen, insbesondere gut ausgebildete, verlassen deshalb die Region. Das hat die Studie „Wanderungsverhalten von Frauen im Landkreis Wesermarsch“ ergeben.

Wegzug und Geburtendefizit

Um eine stabile Einwohnerentwicklung im Butenland zu gewährleisten, müssten zwei Faktoren ausgeglichen werden: zum einen der Wegzug vieler junger Frauen und zum anderen ein Geburtendefizit. Letzteres wurde in den vergangenen Jahren zumindest durch den Zuzug von Geflüchteten ausgeglichen.

Frauen ziehen für die Ausbildung fort

Insbesondere Frauen zwischen 18 und 24 Jahren verlassen Butjadingen. „Das hat vermutlich damit zu tun, dass sie für Ausbildung oder Studium fortziehen“, zieht Ulla Bernhold als Schluss. Bernhold ist die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises.
In einem Berufszweig sind Frauen allerdings besonders stark vertreten, konnten ihren Anteil innerhalb von 35 Jahren sogar von rund 42 auf 60 Prozent steigern. Welche Branche das ist und woran es der Region allgemein fehlt, um Frauen hier zu halten, lest ihr am Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
393 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger