Noch ist die gut 4 Hektar große Fläche nur mit Sand aus dem Bau dem Bau der 211neu versehen. Im nächsten Jahr wird dort eine Tank- und Rastanlage stehen. Darüber freuen sich (von links) Jürgen Fleming, Michael Kurz, Jürgen Frieling, Holger Banik, Tobias Kröger, Uwe Schiemann und Harald Ludwig.

Noch ist die gut 4 Hektar große Fläche nur mit Sand aus dem Bau dem Bau der 211neu versehen. Im nächsten Jahr wird dort eine Tank- und Rastanlage stehen. Darüber freuen sich (von links) Jürgen Fleming, Michael Kurz, Jürgen Frieling, Holger Banik, Tobias Kröger, Uwe Schiemann und Harald Ludwig.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Tanken und Rasten vor dem Hafentor in Brake

15. April 2021 // 16:30

Tankstellen für Laster und Autos, Waschstraße, Restaurant, Duschen: Vor dem Haupttor zum Braker Hafen entsteht eine Tank- und Rastanlage.

Und zwar auf einer rund 42.000 Quadratmeter großen Fläche zwischen der Nordstraße und der Berliner Straße. Die Truck Point Braker Hafen GmbH baut sie. Rund 9,5 Millionen Euro, so die Planung, beträgt die Investition für diese öffentliche Anlage. Gesellschafter der neu gegründeten Firma sind zu gleichen Teilen die F + W Holding aus Garrel, die GS Landhandel AG aus Schneiderkrug und die J. Müller Aktiengesellschaft. Dass das Projekt umgesetzt werden kann, hat die landeseigene Hafengesellschaft Niedersachsen Port durch die Bereitstellung des vier Hektar großen Grundstücks möglich gemacht.


Wie die neue Tank- und Rastanlage aussieht und wann sie in Betrieb geht, steht am Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1630 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger