Mit dem Scanner erfasst der Biotonnenkontrolleur die Tonne anhand der Codierung. Die falsche Befüllung wird mit einem Foto dokumentiert. Im Jahr 2021 haben mehr als 4500 Biotonnen eine Rote Karte erhalten.

Mit dem Scanner erfasst der Biotonnenkontrolleur die Tonne anhand der Codierung. Die falsche Befüllung wird mit einem Foto dokumentiert. Im Jahr 2021 haben mehr als 4500 Biotonnen eine Rote Karte erhalten.

Foto: GIB

Wesermarsch

Wesermarsch: Rote Karte für falsch befüllte Biotonnen

19. Januar 2022 // 17:14

Die Biotonne muss sauber sein. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie gewaschen werden muss. Vielmehr darf wirklich nur reiner Bioabfall in die braune Tonne geworfen werden.

4500 Rote Karten in einem Jahr

Das beherzigen immer noch nicht alle Kundinnen und Kunden der GIB Entsorgung. Deswegen ist der Biotonnenkontrolleur unterwegs. Seit Anfang 2020 setzt die GIB Entsorgung neben dem Mülldetektionssystem für metallische Gegenstände am Fahrzeug auch den Behälterkontrolleur ein, um die Tonnen bis in die unteren Schichten zu überprüfen. Im Jahr 2021 haben mehr als 4500 Biotonnen eine Rote Karte erhalten.

Warum auch sogenannte recyclebare Kunststoffbiotüten nicht in die Tonne gehören, steht am Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Hier ist einiges zu sehen, das nicht in die Biotonne gehört.

Hier ist einiges zu sehen, das nicht in die Biotonne gehört.

Foto: dpa

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1496 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger