Eine Frau liest am Zevener Rathaus ein Plakat mit Empfehlungen des Landkreises zum richtigen Verhalten in der Corona-Pandemie. Nach den jüngst stark gestiegenen Fallzahlen appellieren Gesundheitsamt und Landrat an die Bürger, sich diszipliniert zu verhalten.

Eine Frau liest am Zevener Rathaus ein Plakat mit Empfehlungen des Landkreises zum richtigen Verhalten in der Corona-Pandemie. Nach den jüngst stark gestiegenen Fallzahlen appellieren Gesundheitsamt und Landrat an die Bürger, sich diszipliniert zu verhalten.

Foto: Bert Albers

Zeven

Corona: Die Lage bleibt im Landkreis Rotenburg angespannt

30. September 2020 // 08:45

Das Corona-Infektionsgeschehen im Kreis Rotenburg scheint sich zu verlangsamen. Zwei neue Infektionen registrierte das Gesundheitsamt seit dem Vortag.

Neue Fälle im Südkreis

Beide neuen Fälle wurden im Süden des Landkreises ermittelt. Einer davon steht in Bezug zum so genannten Cluster Westertimke. 65 Menschen sind akut infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden 284 Menschen positiv getestet. 217 Betroffene sind wieder genesen, zwei Menschen starben.

Wo die Lage im Landkreis derzeit am schlimmsten ist und welche Sieben-Tage-Inzidenz sich daraus in einzelnen Samtgemeinden ergibt, lest ihr jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
108 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger