Die Zahl der Blutspender ist in den letzten Monaten bedenklich zurückgegangen. Das führt zu Versorgungsengpässen vor allem in den Krankenhäusern.

Die Zahl der Blutspender ist in den letzten Monaten bedenklich zurückgegangen. Das führt zu Versorgungsengpässen vor allem in den Krankenhäusern.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Blutspender werden dringend gesucht

21. Dezember 2021 // 14:37

Die große Spendenbereitschaft in der Pandemie ist eingebrochen, berichtet das DRK. Das führt zu Engpässen, die auch Krankenhäuser spüren.

In Niedersachsen und Bremen fehlten im Oktober und November zusammen mehr als 11 000 Spenden, weil durchschnittlich 16 Prozent weniger Spender zu den Terminen erschienen, informiert das DRK. Daher gibt es bereits Krankenhäuser, die OP-Termine absagen.

Spenden sind viermal im Jahr möglich

94 Prozent der Menschen sagen, dass Blutspenden wichtig ist, 60 Prozent würden auch selber spenden, aber nur rund vier Prozent machen es dann auch. Sie spenden 1,8 mal im Jahr, obwohl vier Spenden möglich sind.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
402 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger