Die Bremervörder Polizei hat am Montagabend eine Versammlungsteilnehmerin in Gewahrsam genommen und ein Bußgeld- und ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Bremervörder Polizei hat am Montagabend eine Versammlungsteilnehmerin in Gewahrsam genommen und ein Bußgeld- und ein Strafverfahren eingeleitet.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Zeven

Bremervörde: Polizei nimmt Frau fest

18. Mai 2021 // 13:25

Im Rahmen einer Versammlung unter dem Motto „Freiheit, Demokratie, Frieden, kein Impfzwang“ wurde in Bremervörde eine Frau auffällig.

Auch Kinder dabei

Routinemäßig wiesen die Beamten am Montag gegen 18 Uhr die Versammlungsleitung vor Beginn des Aufzuges am Rathausmarkt auf ihre Pflichten hin. Zuzuordnen ist das Treffen in Bremervörde der Gruppierung „Freiheitsboten“. Nach Bekanntgabe der Auflagen setzte sich der Aufzug mit rund 50 Erwachsenen und Kindern in Bewegung. Da mehrere Teilnehmer bereits kurz nach Beginn der Veranstaltung mehrfach gegen Auflagen verstießen, musste der Aufzug unterwegs angehalten werden.

15 Teilnehmer unbelehrbar

Etwa 15 Teilnehmer lösten sich aus der Gruppierung. Sie waren nicht bereit, sich an die Versammlungsauflagen zu halten und wurden von der Polizei von der Gruppe ausgeschlossen. Gegen 19 Uhr erreichte der Aufzug wieder den Rathausmarkt. Eine zuvor ausgeschlossene Teilnehmerin kam trotz mehrfacher Aufforderung einem Platzverweis der Polizei nicht nach. Die Frau wurde bis zum Ende der Versammlung in Gewahrsam genommen.

Andere Versammlungsteilnehmer versuchten, die polizeilichen Maßnahmen zu stören und beleidigten die Beamten. Gegen 19.30 Uhr wurde die Versammlung beendet. Die Polizei leitete gegen die Versammlungsleiterin ein Bußgeldverfahren wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und gegen die ausgeschlossene Teilnehmerin ein Verfahren nach dem Infektionsschutzgesetz ein. Sie hatte die Mund-Nasen-Bedeckung beim Einschreiten der Beamten nicht aufsetzen wollen. Außerdem eröffneten die Beamten gegen eine Frau, die die polizeilichen Maßnahmen bei der Ingewahrsamnahme gestört hat, ein Strafverfahren.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
3270 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger