Die Polizei appelliert dringend, keine Wertsachen an vermeintliche Polizisten auszuhändigen.

Foto: Wolf/dpa

Zeven

Falscher Polizist betrügt 78-Jährige mit Telefon-Trick

18. August 2021 // 10:47

Das kommt leider immer wieder vor: Eine 78-jährige Frau ist auf einen falschen Polizeibeamten hereingefallen und um Geld betrogen worden.

Geld und Bankkarte weg

Der Mann hatte sich telefonisch bei der Seniorin gemeldet. Er berichtete von einem bevorstehenden Überfall und brachte die Frau geschickt dazu, Bargeld und ihre Bankkarte in einen Umschlag zu stecken und vor der Haustür abzulegen.

Umschlag abgeholt

„Ein Mittäter dürfte den Umschlag anschließend abgeholt haben. Mit der Bankkarte und der im Telefonat erfragten PIN ging er auf direktem Weg zu einem Geldautomaten und hob weiteres Bargeld ab“, berichtet die richtige Polizei.

Keine Wertsachen aushändigen

In diesem Zusammenhang weist sie ausdrücklich darauf hin, dass vor allem ältere Menschen keine Wertsachen an vermeintliche Polizisten aushändigen sollen. „Ganz gleich, wie überzeugend die Anrufer sein mögen. Wir holen weder Geld, Schmuck noch andere Wertgegenstände an der Haustür ab und bringen sie dann in Sicherheit“, appelliert der Rotenburger Polizeisprecher Heiner van der Werp.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
36 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger