Das Bild zeigt einen Haufen Geldscheine.

Der Samtgemeinde Sittensen droht ein Haushaltsdefizit von 1,75 Millionen Euro. Konsequentes Sparen ist deshalb angesagt, jeder Schein muss zweimal umgedreht werden.

Foto: Murat/dpa

Zeven

Hoher Fehlbetrag in Sittensen: Gemeinden werden weiter geschröpft

7. Dezember 2022 // 20:40

Die finanzielle Situation in der Samtgemeinde Sittensen spitzt sich zu. Seit Jahren kann sie ihren Haushalt nicht mehr ausgleichen.

Energiekosten verstärken Problem

Wegen hoher Energiekosten wird das Defizit nun noch größer. Den Gemeinden droht Ungemach.

1,75 Millionen Euro zu wenig

Obwohl sich die Steuereinnahmen auf einem Allzeithoch bewegen, weist der von der Verwaltung erarbeitete Haushaltsentwurf ein Defizit von 1,75 Millionen Euro aus.

Mitgliedsgemeinden müssen zahlen

Um so viel übersteigen die Ausgaben die Einnahmen. Um den Fehlbetrag auszugleichen, müssen die Mitgliedsgemeinden künftig noch mehr Geld an die von ihnen finanzierte Samtgemeinde überweisen.

Mehr dazu lest Ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen