Blutentnahmeröhrchen mit einer Blutprobe für einen Corona-Antikörper-Test stehen in einem Behälter. Noch bis zum 16. April führt der DRK-Blutspendedienst (NSTOB) diese bei Spendeterminen durch.

Blutentnahmeröhrchen mit einer Blutprobe für einen Corona-Antikörper-Test stehen in einem Behälter. Noch bis zum 16. April führt der DRK-Blutspendedienst (NSTOB) diese bei Spendeterminen durch.

Foto: Saskia Harscher

Zeven

Kirchtimke: Kostenlose Antikörpertests für Blutspender

10. April 2022 // 07:00

Der DRK-Blutspendedienst (NSTOB) bietet aktuell bei Blutspendeterminen kostenlose Corona-Antikörpertests an. Das lockt Freiwillige, lässt aber Fragen offen.

Viele Freiwillige

Schlange stehen vorm Dorfgemeinschaftshaus. Kurz reinhuschen, Blut abzapfen lassen und wieder raus, das ist an diesen Nachmittag nicht drin.

Deutlich mehr Frauen und Männer als sonst sind zum Blutspendetermin nach Kirchtimke gekommen.

Kostenlose Corona-Antikörper-Analyse

Ob die kostenlose Antikörper-Analyse, die parallel zur Blutspende angeboten wird, der Grund dafür ist, kann Inge Finke nicht sagen. Sie vermutet es allerdings.

Die Kirchtimkerin organisiert die Blutspende im Dorf und zählt an diesem Termin 61 Personen, darunter auch neun Erstspender. Sonst sind es meist zwischen 40 bis 50 Freiwillige, die den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus an der Hauptstraße finden.

Warum das DRK diese Tests anbietet und was die Blutspender sich davon erhoffen, steht am Samstag in der Zevener Zeitung. Am Montag kommt der Mediziner Dr. Marc Hanefeld zum Thema Corona-Antikörpertests in der ZZ zu Wort. Mehr dazu erfahrt ihr schon jetzt bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2043 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger