Mit Schockanrufen haben Unbekannte am Donnerstagnachmittag versucht, mindestens drei Seniorinnen und Senioren im Nordkreis hereinzulegen. Alle Versuche scheiterten.

Mit Schockanrufen haben Unbekannte am Donnerstagnachmittag versucht, mindestens drei Seniorinnen und Senioren im Nordkreis hereinzulegen. Alle Versuche scheiterten.

Foto: picture alliance / Rolf Vennenbe

Zeven

„Mami, hilf mir“: Drei Schockanrufe im Nordkreis

Von Joachim Schnepel
24. September 2021 // 09:51

Mit Schockanrufen haben Unbekannte am Donnerstagnachmittag versucht, mindestens drei Seniorinnen und Senioren im Nordkreis hereinzulegen.

Falsche Polizistin ruft an

Gegen 14.20 Uhr klingelte das Telefon bei einem 82-jährigen Mann in Seedorf. Die Anruferin stellte sich als Frau Bach von der örtlichen Polizei vor und teilte dem Mann mit, dass dessen Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Dabei sei ein Radfahrer gestorben. Als nächster Angehöriger müsse er eine Kaution von 65.000 Euro zahlen.

Seedorfer kennt Masche

Der Seedorfer kannte die Masche und legte auf. Um 16 Uhr ereignete sich ein ähnlicher Vorfall in Gnarrenburg. Diesmal wurde eine 72-jährige Frau von einer Unbekannten namens Gaby angerufen. Sie sei die Enkelin und hätte einen Unfall gehabt. Die Angerufene sagte, dass sie gar keine Enkel hätte und legte auf.

„Mami, hilf mir“

Um 16.20 Uhr meldeten sich ein unbekannte Anrufer bei einer 69-jährigen Bremervörderin. In Hintergrund konnte die Frau deutlich eine Frauenstimme hören, die „Mami, hilf mir“ rief. Als die Frau genauer nachfragte, wurde auch dieses Gespräch beendet.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
274 abgegebene Stimmen