Dr. Wolfgang Trescher und seine Frau Ilonka Timm-Trescher halten am 9. März 2018 ein Transparent im Zevener Rathaussaal hoch

Begleitet von tosendem Applaus trug der ehemalige Heeslinger Arzt Dr. Wolfgang Trescher gemeinsam mit seiner Frau Ilonka Timm-Trescher, einer ehemaligen MLK-Krankenschwester, am 9. März 2018 ein Transparent in den überfüllten Zevener Rathaussaal.

Foto: Kratzmann

Zeven

MLK: Bluhm zielt auf Rotenburgs Landrat

20. Juli 2021 // 10:29

Der Offenser Kämpfer für ein Krankenhaus in Zeven wirft Landrat Hermann Luttmann wegen der Klinikschließung ein Dienstvergehen vor

Der Vorwurf lautet: Bruch des Diensteides

Er hat es tatsächlich getan: Karl-Walter Bluhm beschuldigt Landrat Hermann Luttmann wegen der Schließung des Zevener Martin-Luther-Krankenhauses (MLK) des Dienstvergehens. Er hat es Sozialministerin Daniela Behrens angezeigt. Der Senior im Widerstand wirft dem Landrat vor, er habe gegen das Beamtenstatusgesetz des Landes verstoßen, indem er seinen Diensteid brach. Der Eidbruch liege vor, weil der Landrat mit der Schließung des MLK das im Grundgesetz verankerte Sozialstaatsgebot verletzt habe.

Wie Bluhm seinen Vorwurf begründet, das lest Ihr in der Mittwochausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1579 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger