Mit Infotafeln als Rucksäcke versuchten Polizei und Verkehrswacht auf die Gefahr der Handynutzung im Verkehr aufmerksam zu machen. Die betrifft auch Radfahrer.

Mit Infotafeln als Rucksäcke versuchten Polizei und Verkehrswacht auf die Gefahr der Handynutzung im Verkehr aufmerksam zu machen. Die betrifft auch Radfahrer.

Foto: Polizei

Zeven

Polizei Rotenburg warnt Radler vor Handynutzung

1. Mai 2022 // 12:32

„Tippen tötet.“ Das dieses Motto auch für Radfahrer gilt, sollte eine Aktion des Rotenburger Polizei zeigen.

Verstoß kann teuer werden

Die Beamten beteiligten sich an einem bundesweiten Aktionstag. Ihr Ziel: Mit Rucksackbildern und einem Banner die Gefahren der Handynutzung auf dem Fahrrad aufzeigen. Wer sich so ablenken lässt, gefährde sich und andere. Außerdem kann ein solches Verhalten mit einem Bußgeld von 55 Euro geahndet werden, lässt die Polizei wissen.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1490 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger