Unbekannte haben in der Nacht vom 1. auf den 2. Juli ein Feuer im Steinfelder Großsteingrab in der Gemeinde Bülstedt entzündet. Dadurch wurde die mehr als 4000 Jahre alte Grabstelle beschädigt.

Unbekannte haben in der Nacht vom 1. auf den 2. Juli ein Feuer im Steinfelder Großsteingrab in der Gemeinde Bülstedt entzündet. Dadurch wurde die mehr als 4000 Jahre alte Grabstelle beschädigt.

Foto: Saskia Harscher

Zeven

Steinfeld: Unbekannte wüten in Großsteingrab

7. Juli 2021 // 11:56

Weiß-rotes Flatterband sperrt das Großsteingrab in Steinfeld in der Gemeinde Bülstedt seit Tagen ab. Niemand soll dort mehr hinein.

Feuer in der Grabkammer

Unklar ist, ob die mehrere Tausend Jahre alten Findlinge nach einem Feuer noch sicher sind.

Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte dort in der Nacht auf den 2. Juli ein Feuer entfacht haben.

Risse im Gestein

Risse sollen die Deckplatten der Grabkammer seitdem durchziehen. Ein Wanderer hatte die Tat entdeckt und die Polizei informiert.

Zeugen gesucht

Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht, teilt Polizeisprecher Heiner van der Werp auf Anfrage der ZEVENER ZEITUNG mit. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Zeven zu melden unter Tel. 04281/93060.

Entsetzen über Tat

Frank Schmätjen, Ratsmitglied der Gemeinde Bülstedt und Steinfelder, spricht von purem Vandalismus. Im Ort sei man entsetzt über die sinnlose Tat an. Einiges spreche dafür, dass Unrat verbrannt wurde.

Kreisarchäologie begutachtet Grab

Die Kreisarchäologie habe das urgeschichtliche Grab bereits begutachtet und prüfe nun, wie stark der Schaden an den Meghaliten ist.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
422 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger