Die Polizei in Sittensen kassierte 600 Euro von einem per Haftbefehl gesuchten Mann.

Die Polizei in Sittensen kassierte 600 Euro von einem per Haftbefehl gesuchten Mann.

Foto: dpa

Zeven
Blaulicht

Trotz Haftbefehl: Gesuchter holt Kumpel bei Polizei Sittensen ab

15. Oktober 2021 // 11:49

Einen Kumpel bei der Polizei Sittensen abzuholen, kostete einen Mann 600 Euro. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor.

Führerschein ungültig

Das Ganze fing mit einer Verkehrskontrolle an. Beamte untersagtem einem 31-jährigen Autofahrer die Weiterfahrt. Der Grund: seine albanische Fahrerlaubnis war ungültig.

Kumpel hift

Der Mann rief von der Polizeiwache einen Bekannten an, der ihn abholen sollte. Der erschien auch kurz darauf.

Kein Problem mit Überprüfung

Als die Polizisten auch seine Fahrerlaubnis und seine Personalien überprüften wollten, hatte er nichts dagegen. „Tut euch keinen Zwang an“, soll er geantwortet haben. Die Überprüfung ergab, dass gegen den 44-Jährigen ein Haftbefehl vorlag.

Mann zahlt bar

Er sollte 60 Tage ins Gefängnis. Ersatzweise könne er 600 Euro zahlen. Er legte das Geld auf den Tisch und fuhr mit seinem Freund davon.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
610 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger