Die Seitentür eines Polizeiwagens.

Die Polizei hatte mit dem 18-Jährigen alle Hände voll zu tun.

Foto: dpa/Symbolbild

Blaulicht

Geestemünde: 18-Jähriger tritt auf Polizisten ein

Autor
Von nord24
23. Mai 2022 // 16:53

Ein ein 18-jähriger Mann ließ sich am Sonntag nicht beruhigen: Mehrfach trat er auf Polizisten ein und beleidigte die Beamten.

18-Jähriger tritt gegen Autos

Ein 18-Jähriger sorgte am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr in Bremerhaven-Geestemünde für Aufsehen. Der junge Mann war aufgefallen, wie er sich an der Verdener Straße mit einem anderen Mann stritt und gegen Autos trat.

Angriff auf Polizeibeamte

Als die Polizei den 18-Jährigen stellte, ließ er sich nicht beruhigen. Er war weiterhin aggressiv und schimpfte lautstark. Während er zum Streifenwagen geführt wurde, wurde es brisant: „Währenddessen begann der junge Mann, die Einsatzkräfte und deren Familien auf unflätigste Weise zu beleidigen und ihnen den Tod zu wünschen“, heißt es in einer Meldung der Polizei. Doch damit nicht genug: Er trat einem Polizeibeamten derart gegen das Knie, dass dieser verletzungsbedingt nicht mehr dienstfähig war.

Mann lässt sich nicht beruhigen

Auch danach ließ er sich nicht beruhigen. Während der Fahrt beleidigte er die Beamten und im Polizeigebäude trat er erneut nach den Polizisten, sodass ihm Fußfesseln angelegt werden mussten. Der 18-Jährige erhielt Anzeigen wegen Beleidigung, Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Das teilte die Polizei am Montagnachmittag mit.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1598 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger