Andreas Bovenschulte (SPD), Bürgermeister von Bremen, äußert sich zu den vom Bund angekündigten Lockerungen in der Coronakrise.

Andreas Bovenschulte (SPD), Bürgermeister von Bremen, äußert sich zu den vom Bund angekündigten Lockerungen in der Coronakrise.

Foto: Sina Schuldt/dpa

Bremen

Lockerungen des Bundes sollen im Land Bremen zügig greifen

30. April 2020 // 19:01

Voraussichtlich ab Mittwoch sollen im Land Bremen Spielplätze, Museen und der Zoo am Meer wieder geöffnet werden. Der Senat wolle am Dienstag über die Ausgestaltung der Vereinbarungen beraten, die in der Telefonschaltkonferenz zwischen den Ministerpräsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin beschlossen wurden.

6. Mai soll Stichtag sein

Bovenschulte geht davon aus, dass die entsprechende Verordnung ab dem 6. Mai gelten werde. Auch Gottesdienste sollen wieder geöffnet werden. Das kommt dann erstmals am übernächsten Wochenende zum Tragen.

Lockerungen im Einzelhandel

Für alle Öffnungen gelte, dass die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden müssen. Die sollen jetzt konkret ausgestaltet werden. Für den großen Wurf sei es noch zu früh gewesen, sagte Bovenschulte. Denn erst müsse abgewartet werden, wie sich die Lockerungen im Einzelhandel auf das Infektionsgeschehen auswirken.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
944 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger