Erster Schritt für einen Brücken-Neubau: Bremenports sucht jetzt Planungsbüros, die Varianten für einen Ersatzbau der havarierten Drehbrücke ausarbeiten sollen.

Erster Schritt für einen Brücken-Neubau: Bremenports sucht jetzt Planungsbüros, die Varianten für einen Ersatzbau der havarierten Drehbrücke ausarbeiten sollen.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhaven: Erster Schritt für neue Drehbrücke im Kaiserhafen

5. April 2022 // 16:05

Die Hafengesellschaft Bremenports hat jetzt den ersten Schritt für einen Neubau der havarierten Drehbrücke im Kaiserhafen eingeleitet.

Variante mit Gleisen

Sie sucht mit einer Ausschreibung Planungsbüros, die mögliche Varianten für eine neue Brücke erarbeiten sollen. Dazu gehört auch eine Variante mit Eisenbahnanschluss.

Vorhandenes verwerten

Die Planer sollen zudem prüfen, ob Teile der alten Anlage noch genutzt werden können. Die geschätzten Kosten werden mit über 20 Millionen Euro angegeben.

Wieso die neue Brücke größer sein muss als die havarierte Drehbrücke, lest Ihr in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1808 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger