Zettel mit der Aufschrift GHB wird in die Kamera gehalten.

Proteste begleiteten den Insolvenzantrag für den GHB im vergangenen Jahr. Nun ist das Verfahren offiziell beendet worden.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhaven: GHB stellt Gekündigte wieder ein

4. Oktober 2021 // 16:37

140 Kollegen mussten den GHB in der Krise verlassen. Nun ist das Insolvenzverfahren beendet, und plötzlich wird wieder eingestellt.

Bis zu 120 Jobs

„Der Prozess für die Einstellungen beginnt gerade. Das wird bis in den November hinein gehen“, sagt Klaus Rommel auf Nachfrage. Er ist der Chef der Gesamthafenbetriebs-GmbH, wie der ehemalige Verein jetzt heißt. 120 neue Mitarbeiter sollten nun insgesamt beim GHB eingestellt werden, hieß es am Montag in Hafenkreisen. Rommel bestätigt die Zahl indirekt: Das könnten bis zu 120 neue Einstellungen bedeuten, „vorausgesetzt, dass der Bewerber und die vakante Stelle zueinander passen.“

Chance für Gekündigte

Er bestätigt auch, dass sich von den Gekündigten einige wieder Hoffnung auf eine Rückkehr machen können: „Davon werden cirka 30 ehemalige Mitarbeitende ein Angebot für eine Rückkehr zum GHB bekommen.“


Geht es um Teilzeit- oder Vollzeitjobs? Was ist mit den klagenden Kollegen? Antworten dazu lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2996 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger