Sturmflut an Geeste und Weser. Der Anleger der Weserfähre liegt vor dem Geestesperrwerk.

Sturmflut an Geeste und Weser. Der Anleger der Weserfähre liegt vor dem Geestesperrwerk.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Nachrüsten gegen Sturmfluten

14. März 2020 // 13:30

Die Deiche haben die Sturmfluten gut überstanden. Mit leichter Sorge schaut die Hafengesellschaft Bremenports aber auf die Entwässerung des Hinterlands.

Häufigkeit der Sturmfluten macht Probleme

„Das Ungewöhnliche an den Sturmfluten ist nicht ihre Höhe, sondern die Häufigkeit“, erläutert Abteilungsleiter Henry Behrends. Denn die sorgten dafür, dass sich das Wasser kaum wieder zurückziehen könne.

Behrends schlägt Pumpen vor

Das könnte dazu führen, dass Flächen im Hinterland geradezu absaufen. Behrends schlägt den Einbau von Pumpen in den Sperrwerken vor.

Welche großen Arbeiten in nächster Zeit an den Deichen anstehen, lest Ihr am Sonntag, 15. März 2020, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
683 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger