Renan Carvalho (26, links) und Sydney Mikosch (34) arbeiten beide am Bremerhavener Stadttheater. Viele Kollegen wissen, dass die beiden nicht binär sind.

Renan Carvalho (26, links) und Sydney Mikosch (34) arbeiten beide am Bremerhavener Stadttheater. Viele Kollegen wissen, dass die beiden nicht binär sind.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Renan und Sydney vom Stadttheater sind nicht binär

18. April 2022 // 12:05

„Nicht binär“ oder auch „non binary“ - was ist das eigentlich? Renan und Sydney aus Bremerhaven erzählen ihren Geschichten, um aufzuklären.

Zwischen den Geschlechtern

Renan Carvalho und Sydney Mikosch haben einiges gemeinsam. Beide arbeiten am Stadttheater Bremerhaven und beide haben Jahre gebraucht, um zu sich selbst zu finden. Sydney wurde im Körper einer Frau und Renan im Körper eines Mannes geboren, doch sie identifizieren sich weder mit dem männlichen noch mit dem weiblichen Geschlecht.

Unterschied zwischen sex und gender

Dahinter stecken nicht nur zwei persönliche Geschichten, sondern auch Gesellschaftskritik. „Im englischen gibt es die Unterscheidung zwischen dem biologischen und dem sozialen Geschlecht: Dort heißt es sex und gender. Im deutschen fehlt das“, sagt Sydney

Wie die beiden zu sich selbst gefunden haben, welche Pronomen sie nutzen und wie es sich anfühlt nicht binär zu sein, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1808 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger