Der Brand auf dem Holzfrachter an der Heuer-Kaje ist unter Kontrolle. Allerdings muss die Feuerwehr wegen des Windes noch warten, bis sie einen weiteren Laderaum kontrollieren kann.

Der Brand auf dem Holzfrachter an der Heuer-Kaje ist unter Kontrolle. Allerdings muss die Feuerwehr wegen des Windes noch warten, bis sie einen weiteren Laderaum kontrollieren kann.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhaven: Wind macht Brandbekämpfung auf „Lascombes“ schwer

4. April 2022 // 13:32

Eigentlich wollte die Bremerhavener Feuerwehr heute beim Brand auf dem Frachter „Lascombes“ mit „Feuer aus“ vermelden. Aber das geht noch nicht.

Feuer unter Kontrolle

„Das Feuer ist unter Kontrolle“, sagt Feuerwehrsprecher David Piesik. Sicherheitswachen haben das Schiff in Blick. Aber nicht ganz.

Weiterer Laderaum

Um sicher zu gehen, dass sich durch die Hitze nicht auch noch im angrenzenden Laderaum Fracht entzündet hat, will die Feuerwehr die Ladeluke öffnen und mit Löschschaum gegen weitere Brandherde vorgehen.

Probleme mit dem Wind

Aber der Wind macht den Brandbekämpfern das Leben schwer. Der Schaum ist leicht, und er würde durch die Böen sofort verweht, sagt Piesik. Er wäre dann überall, aber nicht da, wo die Feuerwehr ihn haben will. Deshalb wird wohl erst morgen der die Luke geöffnet.

Was macht die Brandbekämpfung auf einem mit Holz beladenen Stückgutfrachter so schwierig? Alles dazu am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2000 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger