Die Werftführung widerspricht der Aussage der SPD-Bürgerschaftsfraktion, es habe 80 Eigenkündigungen auf der Lloyd Werft gegeben.

Die Werftführung widerspricht der Aussage der SPD-Bürgerschaftsfraktion, es habe 80 Eigenkündigungen auf der Lloyd Werft gegeben.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhavener Lloyd Werft widerspricht Kündigungszahlen

8. Juli 2022 // 13:12

Die Lloyd Werft widerspricht der Aussage der SPD-Bürgerschaftsfraktion, auf der Lloyd Werft habe es 80 Eigenkündigungen gegeben.

„Zahlen sind falsch“

„Die von Herrn Stahmann angegeben Zahlen sind falsch“, heißt es in der Erklärung der Werft mit Blick auf den Abgeordneten Volker Stahmann, der in der Bürgerschaft am Donnerstag den Wirtschaftsstaatsrat mit den Zahlen konfrontiert hatte.

16 Kündigungen

Seit der Übernahme der Lloyd Werft durch die Gustav-Zech-Stiftung und die Rönner-Gruppe am 1. April habe es lediglich 16 Arbeitnehmerkündigungen gegeben, sagt die Werftführung. Dem würden acht Einstellungen gegenüberstehen. Weitere Einstellungen sind geplant.

Was die Werftleitung zu dem Vorwurf sagt, es gebe kein Konzept für die Lloyd Werft, lest ihr demnächst auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
671 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger