Die „Astarte“ liegt derzeit nur im Neuen Hafen. Gerne würden die Mitglieder an Bord arbeiten. Doch momentan geht das noch nicht.

Die „Astarte“ liegt derzeit nur im Neuen Hafen. Gerne würden die Mitglieder an Bord arbeiten. Doch momentan geht das noch nicht.

Foto: Verein

Bremerhaven

„Astarte“, „Lottjen“ und Co: Fahrten abgesagt

14. Mai 2020 // 14:00

Das Börteboot „No.3“ der Schiffergilde wartet in Beers auf seine Reparatur, Traditionssegler „Astarte“ kann weder fahren noch mit voller Kraft Team gepflegt werden. Und der Verein „Lottjen“ hatte so viele Pläne für die Saison - Corona bremst alle aus.

Absage für Fahrten

Die „Wal“ der Schifffahrts-Compagnie Bremerhaven, die Hansekogge „Ubena von Bremen“ oder die „Astarte“ der Schiffergilde - alle Vereine haben die Fahrten und Buchungen für die ersten Monate absagen müssen.

Unsicherheit über Regeln

Viele Vereine wissen nicht, was erlaubt ist und ob sie zum Beispiel an den Booten arbeiten oder sie ins Wasser setzen dürfen. Zumal es Unterschiede zwischen den Ländern und auch innerhalb des Bundeslandes Bremen gibt.

Welche das sind, und wessen Pläne Corona ausbremst, lest ihr auf www.norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1630 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger