Normaler Unterricht is heute am Lloyd Gymnasium nicht denkbar.

Normaler Unterricht is heute am Lloyd Gymnasium nicht denkbar.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Nach den Schüssen: Heute kein Unterricht am Lloyd Gymnasium

20. Mai 2022 // 07:51

Nach dem bewaffneten Angriff vom Donnerstag fällt der Unterricht am Lloyd Gymnasium am Freitag aus.

Das Geschehene soll gemeinsam verarbeitet werden

Wie Schuldezernent Michael Frost erklärte, würde es aber für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Betroffene ein Angebot geben, in die Schule zu kommen und über das Geschehene zu sprechen.

Fachleute stehen den Betroffenen zur Seite

„Es wird vermutlich eine Versammlung in der Aula geben, es wird sich dann weiter verbreiten in einzelne Klassenräume, in kleinere Gesprächskreise. Aber es wird für alle ein Angebot geben, das Erlebte zu verarbeiten“, sagte Frost, der betonte, dass den Betroffenen weiter Fachleute zur Seite stehen werden.

Täter schießt im Lloyd Gymnasium um sich

Am Donnerstagvormittag war ein mit Armbrust, Schreckschusswaffe und Messern bewaffneter Täter in das Lloyd Gymnasium eingedrungen und hatte mehrere Schüsse abgefeuert. Dabei wurde die Schulsekretärin schwer verletzt. Kurz nach der Tat hatte die Polizei einen 21-Jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen ihn wurde noch am Abend ein Haftbefehl erlassen.

Wie jetzt weiter vorgegangen wird

Zum weiteren Vorgehen erklärte der Frost: „Wir werden dann sehen, was weiterhin notwendig ist. Braucht es eine tiefer gehende Beratung und Betreuung oder ist es vielleicht auch die Normalität, also die Rückkehr zum normalen Alltag, was am ehesten gebraucht wird. Aber das entscheiden wir dann in Abstimmung mit den Fachleuten, die wir in die Schule bringen werden.“ An allen anderen Schulen in Bremerhaven soll der Unterricht regulär stattfinden.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1498 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger