"Tatort"-Crew am Filmset

Für den „Tatort“ dient Bremerhaven regelmäßig als Kulisse. Auch andere Produktionen fragen bei der Tourismusgesellschaft an, ob sie bei Filmprojekten helfen könne. Die Stadt sieht darin eine echte Chance.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Nach Kritik: Anruf aus Bremerhaven für Film-Produzentin

10. Januar 2023 // 16:00

Kathrin Krückeberg ist überzeugt, dass Bremerhaven besser als Filmkulisse vermarktet werden kann. Nun hat die Produktionsleiterin einen Anruf erhalten.

Häfen von Bremerhaven wären geignete Kulissen

Krückeberg arbeitet seit Jahren für internationale Filmproduktionen und kennt sich in der Branche gut aus. Formate in „Tatort“-Größe würden in den Häfen von Bremerhaven genügend Gelegenheiten zum Filmen bekommen.

Ansprechpartner oft nicht zu finden

Aber bei größeren, internationalen Produktionen sei es schwieriger, die richtigen Ansprechpartner und die Drehgenehmigungen zu bekommen. Als gebürtige Bremerhavenerin, die inzwischen in die Region zurückgekehrt ist, findet sie das schade.

Tourismusförderer schaltet sich ein

Die Berichterstattung in der NORDSEE-ZEITUNG hat Bremerhavens Wirtschafts- und Tourismusförderer Ralf Meyer aufmerksam verfolgt. Er kündigt an, sich unverzüglich mit der Produktionsleiterin in Verbindung zu setzen. „Wir haben ein großes Interesse daran, Filmproduktionen nach Bremerhaven zu holen“, sagt Meyer.

Mehr dazu lest Ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
618 abgegebene Stimmen