Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, hat beim „Zukunftsgespräch“ mit Häfen- und Bildungssenatorin Claudia Schilling und dem Bundestagsabgeordneten Uwe Schmidt Wahlkampf für die SPD gemacht.

Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, hat beim „Zukunftsgespräch“ mit Häfen- und Bildungssenatorin Claudia Schilling und dem Bundestagsabgeordneten Uwe Schmidt Wahlkampf für die SPD gemacht.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Olaf Scholz: Neue Chance für die Küste durch Windenergie

10. August 2021 // 16:50

Der Kanzlerkandidat der SPD hat im Wahlkampf in Bremerhaven gefordert, den aus sauberer Energie erzeugten Strom massiv auszubauen.

Wahlkampf im Klimahaus

Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, war in Bremerhaven. Beim „Zukunftsgespräch“ mit dem Bundestagsabgeordneten Uwe Schmidt und der Senatorin Claudia Schilling im Klimahaus hat er Wahlkampf für die SPD gemacht.

Strom aus erneuerbarer Energie

Damit Deutschland bis 2045 CO2-neutral wirtschaften kann, sagte er, „müssen wir dafür sorgen, dass es in diesem Land genügend Strom gibt, der aus erneuerbarer Energie produziert wird.“ Das sei eine große Chance für Bremen und Bremerhaven, für die ganze Küste.

Wieso gerade Strom aus Sicht von Scholz so wichtig ist, und welche Themen sonst noch angesprochen wurden, lest ihr in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
78 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger