Eine Frau schaut sich ein Schreiben an. Hinter ihr ist eine Therme zu sehen.

Am häufigsten ist es bei den Beschwerden um die Vertragsabwicklung (53 Prozent) gegangen.

Foto: Klose/dpa

Der Norden

Fast 50.000 Beschwerden zu Energieverträgen

Autor
Von nord24
24. Januar 2023 // 08:00

Im vergangenen Jahr sind bei den Verbraucherzentralen knapp 50.000 Beschwerden über Energie- und Wärmeverträge eingegangen.

Bundesweit mehr als 49.000 Beschwerden

"Im Bereich Strom, Gas, Nah- und Fernwärme wurden von Januar bis November 2022 in den Verbraucherzentralen bundesweit mehr als 49.000 Beschwerden erfasst", sagte ein Sprecher des Verbraucherzentrale Bundesverbandes dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (Montag, 23.1.23)).

Häufigstes Problem: Vertragsabwicklung

Am häufigsten sei es bei den Beschwerden um die Vertragsabwicklung (53 Prozent) gegangen. Danach folgten Probleme mit der Vertragsbeendigung (19 Prozent) sowie mit Vertragsschluss- und -anbahnung (14 Prozent). (epd)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
617 abgegebene Stimmen