Rasend schnell drehen sich die Windräder im Herbststurm. Die Leistung ist deshalb aber nicht unbedingt höher.

Rasend schnell drehen sich die Windräder im Herbststurm. Die Leistung ist deshalb aber nicht unbedingt höher.

Foto: dpa

Der Norden

Kein Windstrom durch Herbststürme

Autor
Von nord24
30. September 2020 // 08:00

Herbststürme haben nach Angaben des Energieunternehmens EWE in vielen Fällen keine positiven Auswirkungen auf die Erzeugung von Windstrom.

Stetiger Wind ist ideal für die Stromgewinnung

„Die Rechnung - mehr Wind gleich mehr Strom und noch mehr Wind gleich noch mehr Strom - geht nicht auf“, sagte der Geschäftsführer der EWE Erneuerbare Energien GmbH, Georg Boie. Statt Sturm sei stetiger Wind mit 12 Metern pro Sekunde ideal. Bei Sturm seien oft fast doppelt so viel.

Bei Sturm ist schnell zu viel Strom im Netz

Vor allem nachts sei sehr starker Wind nicht gerade nützlich, weil weniger Strom verbraucht wird. Dann werden viele Windräder abgeschaltet, damit das Netz nicht überlastet wird.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
470 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger