Wer seinen Impftermin nicht wahrnimmt und nicht absagt, nimmt anderen Menschen die Chance, schnell geimpft zu werden. Landrat Bielefeld hat dafür kein Verständnis.

Wer seinen Impftermin nicht wahrnimmt und nicht absagt, nimmt anderen Menschen die Chance, schnell geimpft zu werden. Landrat Bielefeld hat dafür kein Verständnis.

Foto: dpa

Cuxland

Cuxland: Nicht benötigte Impftermine stornieren

Autor
Von nord24
8. Juni 2021 // 18:01

Landrat Kai-Uwe Bielefeld appelliert, nicht benötigte Impftermine im Impfzentrum Cuxhaven zu stornieren. Dies sei ein Gebot der Solidarität.

40 Personen nicht erschienen

Im Landkreis Cuxhaven können derzeit im Impfzentrum nur wenige Termine für Erstimpfungen angeboten werden. „Uns fehlen Lieferzusagen für weiteren Impfstoff“, berichtet Landrat Kai-Uwe Bielefeld (parteilos) und bedauert gerade deshalb, dass bestehende Termine im Impfzentrum nicht abgesagt werden, sofern sie nicht wahrgenommen werden können. „Dazu kommt es leider in den vergangenen Tagen gehäuft. Allein von den gestern erwarteten 250 Impflingen sind 40 Personen nicht erschienen.“

Viele Menschen auf der Warteliste

Sehr kurzfristige Absagen oder gar ein Nichterscheinen führten dazu, dass es keine Möglichkeit gebe, den Termin an andere Personen zu vergeben. „Der Impfstoff muss dadurch zwar nicht verworfen werden, aber es wurde 40 Personen von der nach wie vor umfangreichen Warteliste die Chance genommen, schnell an eine Impfung zu kommen“, sagt Bielefeld. Weiterhin befänden sich auf der Warteliste viele Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen dringend auf eine Impfung warteten. Bielefelds Appell: „Denken Sie daran, Ihren Termin, aber auch Ihren Wartelistenplatz zu stornieren, wenn Sie ein anderes Impfangebot erhalten haben!“

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1597 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger