Heizungsmonteur Dennis Tank von der Firma Vollath & Goldbeck isoliert die neuen Leitungen der Wärmepumpe im Keller von Familie Kalmbach in Holßel.

Heizungsmonteur Dennis Tank von der Firma Vollath & Goldbeck isoliert die neuen Leitungen der Wärmepumpe im Keller von Familie Kalmbach in Holßel.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Die Ölheizung wird zum Auslaufmodell

22. Oktober 2021 // 18:12

Vom Jahr 2026 an ist der Einbau von Ölheizungen ganz verboten. Wer jetzt umrüsten will, hat die Qual der Wahl.

Teuer heizen oder Förderung kassieren?

Für Besitzer von alten Ölheizungen stellt dich derzeit die Frage: Weiter teures Heizöl kaufen? Oder doch lieber in moderne Heiztechniken investieren und von staatlichen Förderprogrammen profitieren? Familie Kalmbach aus Holßel (Geestland) hat ihre Wahl bereits getroffen.

Heizung muss zum Gebäude passen

Die alte Ölheizung in ihrem Zwei-Familien-Haus wurde gerade gegen eine umweltschonende Luftwärmepumpe ausgetauscht. Die Möglichkeiten, sich zukunftssicher aufzustellen, sind zahlreich, versichern Experten. Ob die Heizmethoden auch sinnvoll sind, hängt aber vom jeweiligen Gebäude ab.

Wie leicht es ist, sich rund die Hälfte der Investitionskosten vom Staat zahlen zu lassen, und warum Wärmepumpen immer beliebter werden, lest ihr am Sonnabend in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
752 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger