er Bürgerbus weiter auf Erfolgskurs

© Glückselig

Eckwarderhörne ist einer der Enpunkte für den Bürgerbus. Der zweite ist der Nordenhamer Bahnhof.

Butjadinger Bürgerbus weiter auf Erfolgskurs

Der Butjadinger Bürgerbusverein hat seine Fahrgastzahlen kräftig gesteigert.

Butjadinger Bürgerbus weiter auf Erfolgskurs

Im vergangenen Jahr 15.650 Fahrgäste befördert - Neuer bis ist bestellt

Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer des Butjadinger Bürgerbusvereins sind im vergangenen Jahr rein rechnerisch mehr als vier Mal um den Äquator gefahren. Bei den Fahrgastzahlen haben sie mächtig zugelegt.

Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer des Butjadinger Bürgerbusvereins haben in ihren beiden Bussen im vergangenen Jahr 168.656 Kilometer zurückgelegt. Damit sind sie rein rechnerisch mehr als vier Mal um den Äquator gefahren.

Der Bürgerbusverein hat an 363 Tages des Jahres 15.650 Fahrgäste befördert. Nur am 17. Februar hatte er wegen eines Unwetters den Betrieb eingestellt, und auch jetzt an Silvester gab es keine Fahrten. An allen anderen Tagen sind die Fahrerinnen und Fahrer aber von morgens bis in die Abendstunden zwischen Eckwarderhörne und Nordenhamer Bahnhof gependelt.


161.308 Fahrgäste seit Aufnahme des Betriebs

Die 15.650 Fahrgäste sind laut Jürgen Sprickerhof, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 84 Prozent; allerdings hatte es 2021 auch eine Corona-Pause gegeben. Bei 2674 Passagieren handelte es sich um Touristen, die mit ihrer Gästekarte umsonst mitfahren konnten. 1979 Fahrgäste sind in Phiesewarden aus- oder zugestiegen. Insgesamt hat der Bürgerbusverein seit Aufnahme des Betriebs am 10. Juli 2008 exakt 161.308 Fahrgäste befördert.

Im März soll der ältere der beiden Busse, der nach fünf Jahren 362.000 Kilometer auf dem Tacho hat, gegen ein neues Fahrzeug ersetzt werden. Bus Nummer 2 wird Ende 2023 oder Anfang 2024 ausgetauscht.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Januar 2023, 18:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.