Robert Habeck erntet viel Zustimmung für seinen Auftritt bei Markus Lanz.

Robert Habeck erntet viel Zustimmung für seinen Auftritt bei Markus Lanz.

Foto: Tobias Schwarz/AFP-Pool/dpa

Deutschland und die Welt

Viel Lob für Ehrlichkeit: Habeck begeistert bei Markus Lanz

1. April 2022 // 11:23

Bundeswirtschaftminister Robert Habeck hat in der Sendung bei Markus Lanz seinen Kurs bei der Frage russischer Gaslieferungen erläutert.

Amtseid verbietet Zocken

Habeck verteidigte sein Nein zur Beendigung der Gaslieferungen durch Deutschland und auch seinen Besuch in Katar vehement. Er ging zudem darauf ein, warum Analysen von Ökonomen die Lage nicht ausreichend widerspiegeln. Die Idee Gas über panische LNG-Terminals zu beziehen, scheitere zum Beispiel an den Transportmöglichkeiten. Einfach die Versorgung aus Russland abzustellen, sei unverantwortlich, denn „da bin ich per Amtseid daran gebunden, nicht zu zocken mit dem Wohlstand dieses Landes.“

Vorbereitung auf Lieferstopp

Zudem sei auch der Ukraine nicht geholfen, wenn Deutschland wirtschaftlich zusammenbreche, denn sie beziehe im Moment unter anderem Strom aus der europäischen Energieversorgung. Man bereite sich auf einen Lieferstopp (der auch von russischer Seite aus kommen kann) vor, so gut es gehe. „Wir kämpfen ja darum, wir arbeiten jeden Tag wie Tier daran, das hinzubekommen“, so Habeck. Außerdem ging er darauf ein, warum es keinen Sinn mache, Atomkraftwerke zu verlängern.

„Spur der Verwüstung“

Der Vorwurf der Doppelmoral konterte er, denn er lasse sich noch auf viel mehr Dinge anwenden. „Ich räume ein, dass die Entscheidungen nie blütenweiß sind“, sagte er. Allerdings hätte man sich auch schon längst fragen können, warum wir etwa mit suadi-arabischem Öl fahren oder woher das Mett auf dem Brötchen komme. „Wir ziehen mit unsrem täglichen Leben eine Spur der Verwüstung durch die Erde, was immer wir tun, hat Konsequenzen.

Von Ehrlichkeit angetan

Eine Auswahl von Reaktionen auf Twitter zeigt, dass viele von dieser brutalen Ehrlichkeit sehr angetan waren.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2066 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger