Steht für Luxus, Komfort und „jede Route ist möglich“: Die Kreuzfahrtyacht „Hanse Explorer“ liegt seit Donnerstag bis Ende Juli in Bremerhaven.

Steht für Luxus, Komfort und „jede Route ist möglich“: Die Kreuzfahrtyacht „Hanse Explorer“ liegt seit Donnerstag bis Ende Juli in Bremerhaven.

Foto: Behrmann / Erlebnis Bremerhaven

Schiffe & Häfen

Kreuzfahrer zu Besuch in Bremerhaven

Autor
Von nord24
27. Mai 2021 // 19:37

Mit der „Hanse Explorer“ hat am Donnerstag ein Hingucker in Bremerhaven festgemacht.

Bis Ende Juli im Neuen Hafen

Mit der „Hanse Explorer“ liegt das kleinste in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff im Neuen Hafen. Wie die Reederei Harren & Partner mitteilte, wird der Anblick der 48 Meter langen Expeditionsyacht bis Ende Juli dort zu genießen sein. Open Ship werde aber nicht angeboten.

Im Packeis und in der Karibik

Das Schiff cruiste schon sowohl im Packeis – der Stahlrumpf ist eisverstärkt und hat die Eisklasse E3 – als auch in der Karibik. Denn das Reedereimotto lautet: „Ihr Wille ist unser Kurs.“ Mit sechs Kabinen ist das private Kreuzfahrtgefühl gesichert, die maximal zwölf Passagiere werden von sechs Besatzungsmitgliedern betreut. Die Inneneinrichtung orientiert sich mit Salon und Bar, Sauna und Fitnessraum am Luxus einer erstklassigen Yacht. Per Zodiac können sogar private Ausflüge unternommen werden.

Extra große Bordküche

Gebaut wurde die „Hanse Explorer“ 2005 auf der Fassmer-Werft, der Stapellauf erfolgte 2006. In den ersten Jahren wurde das Schiff für die Ausbildung angehender Seeleute genutzt. Daher wurde für die nautische Ausbildung eine Brücke eingebaut, deren Ausstattung technisch der eines modernen Frachtschiffs entspricht. Angehende Köche und Stewards durften sich in einer extra großen Bordküche ausprobieren. Von diesen Extras profitieren heute die Privatgäste.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
202 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger