Claudia Müller ist die neue Koordinatorin der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft.

Claudia Müller ist die neue Koordinatorin der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft.

Foto: dpa

Schiffe & Häfen

Werftenkrise: Beauftragte der Regierung kritisiert Genting

14. Januar 2022 // 16:00

Die neue maritime Koordinatorin der Bundesregierung will sich in die Gespräche zur Rettung der Bremerhavener Lloyd Werft und der MV Werften einzubringen.

Programm für Schiffbau

Claudia Müller will den Schiffbau in Deutschland zukunftsfähiger aufstellen, unter anderem mit einem Neubau- und Modernisierungsprogramm für bundeseigene Schiffe.

Kritik an Genting

Bremerhaven will die Politikerin der Grünen bald besuchen. Die Vorwürfte des Genting-Konzerns, die Bundesregierung habe zu wenig getan für die Rettung der Werften, gibt sie zurück. Die Bundesregierung habe sich mit voller Kraft für eine Lösung eingesetzt, sei Genting so weit entgegengekommen wie es nur ging.

Kein Vertrauen?

Der Konzern habe vermutlich weniger Vertrauen in die Situation der Werften und der Kreuzfahrtschifffahrt als die Bundesregierung, sagt sie im Interview mit der NORDSEE-ZEITUNG.

Das komplette Gespräch über die Werftenkrise, den Wettbewerbsdruck in den Häfen und das Bemühen, die Schifffahrt klimaneutral umzubauen, lest Ihr bei NORD|ERLESEN und am Sonnabend in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
1062 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger