Die Polizei hat nun mitgeteilt, dass ein Kurzschluss Ursache für den verheerenden Brand eines Kälberstalls in Berne war.

Die Polizei hat nun mitgeteilt, dass ein Kurzschluss Ursache für den verheerenden Brand eines Kälberstalls in Berne war.

Foto: picture alliance / dpa

Wesermarsch

Berne: Ursache für Stall-Großbrand mit elf toten Kälbern gefunden

27. April 2022 // 11:59

100 Feuerwehrkräfte waren am 17. April in Berne im Einsatz, als ein Kälberstall lichterloh gebrannt hat. Elf Tiere starben. Jetzt steht die Ursache fest.

Ein Kurzschluss ist die Ursache für den Brand des Kälberstalls in Berne, bei dem elf Tiere verendeten. Das teilt die Polizei mit. Der Brandort wurde am Dienstag, 26. April, noch einmal aufgesucht. Gemeinsam mit einem Brandsachverständigen konnte die Brandursache ausgemacht werden, so die Polizei: Das Feuer breitete sich demnach nach einem Kurzschluss an einem Verteilerkasten aus.

Elf Tiere verenden

Zudem Brand des Kälberstalls an der Neuenkooper Straße war am 17. April gegen 17.50 Uhr gekommen. In dem Stall befanden sich rund 70 Kälber. Elf Tiere verendeten, weitere Kälber konnten zum Teil verletzt befreit werden. Tierärzte versorgten die Tiere.

Mehr als 100 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Mehr als 100 Kräfte von fünf Feuerwehren waren im Einsatz. Der Stall wurde durch den Brand zerstört. Der Schaden wurde auf 150.000 Euro geschätzt.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1810 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger