Noch ein seltenes Bild im Fischereihafen: Ein Güterzug bringt Material-Nachschub für Stahlbau Nord.

Noch ein seltenes Bild im Fischereihafen: Ein Güterzug bringt Material-Nachschub für Stahlbau Nord.

Foto: Bremenports

Wirtschaft

Bremerhaven: Bald Güterzüge im Fischereihafen?

1. Mai 2021 // 14:10

Güterzüge sieht man im Fischereihafen Bremerhaven eher selten. Das soll sich ändern. Ein Masterplan sieht großes Potenzial.

Langfristig bis zu 600 Güterzüge im Jahr

120 Güterzüge im Jahr könnten kurzfristig im Fischereihafen verkehren, langfristig sogar fast 600 im Jahr. Dieses Potenzial haben die Verfasser des Plans berechnet. Erarbeitet wurde der „Masterplan für das Industriestammgleis im Fischereihafen in Bremerhaven“ von der Hafengesellschaft Bremenports.

Unternehmen haben großes Interesse

Befragt wurden dafür die ansässigen Unternehmen. Und diese hätten ein Interesse, „dessen Umfang den Bahnverkehr der vergangenen Jahre in dem Hafenareal deutlich übertrifft“, heißt es im Madterplan.

Viele Güterarten

Transportiert werden könnten Stückgut wie Holz und Fahrzeuge, Projektladung, Massengüter und Tiefkühlware.

Was genau getan werden muss, damit wieder Schienenverkehr im Fischereihafen möglich wird, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
671 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger