Ein exorbitanter Anstieg der Zahlen: Im Landkreis gibt es seit Montag 635 neue Corona-Fälle (Symbolbild). Die Gründe dafür sind noch unklar.

Ein exorbitanter Anstieg der Zahlen: Im Landkreis gibt es seit Montag 635 neue Corona-Fälle (Symbolbild). Die Gründe dafür sind noch unklar.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

635 neue Fälle: Exorbitanter Anstieg der Coronazahlen

Von Joachim Schnepel
18. Januar 2022 // 14:44

Ein exorbitanter Anstieg der Zahlen: Im Landkreis gibt es seit Montag 635 neue Corona-Fälle. Insgesamt wurden bisher 8.312 Fälle gezählt.

Sieben-Tage-Inzidenz überm Bundesdurchschnitt

Die vom RKI errechnete Sieben-Tage Inzidenz liegt bei 570 Neuinfizierten in Bezug auf 100.000 Einwohner und damit über dem Bundesdurchschnitt. Über die Gründe kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur gemutmaßt werden; schuld dürfte in erster Linie die immer weiter um sich greifende und extrem ansteckende Omikron-Variante des Corona-Virus sein. Der Landkreis will morgen in einer Pressekonferenz näher zum Thema Corona informieren.

Weiterer Todesfall im Landkreis

Außerdem wurde im Landkreis ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona registriert. Eine 83-jährige Frau aus der Samtgemeinde Sottrum ist am Montag im Agaplesion Diakonie Klinikum Rotenburg mit dem Virus verstorben. Damit steigt die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Virus auf 113.

Keine weitere Auswwertung möglich

Der Landkreis weist darauf hin, dass aufgrund des hohen Fallaufkommens eine weitere statistische Auswertung der Zahlen zurzeit nicht möglich sei. Insbesondere kann nicht mehr gesagt werden, in welchen Kommunen besonders viele Fälle auftreten.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
397 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger