Im Landkreis Rotenburg gibt es zu viele Corona-Neuinfektionen. Deshalb greift nun die sogenannte Notbremse.

Im Landkreis Rotenburg gibt es zu viele Corona-Neuinfektionen. Deshalb greift nun die sogenannte Notbremse.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zeven

Corona: Kreis Rotenburg muss Notbremse ziehen

1. Mai 2021 // 11:59

Im Landkreis Rotenburg liegt die Corona-Inzidenz am dritten Tag in Folge über 100. Damit greift die sogenannte Bundes-Notbremse.

Inzidenzwert 103,2

Das Robert-Koch-Institut gab die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Rotenburg am Sonnabendmorgen mit 103,2 an. Donnerstag und Freitag hatte der Wert ebenfalls knapp oberhalb 100 gelegen. Damit gilt der Landkreis gemäß Bundesgesetz als Hochinzidenzkommune.

Ausgangssperre

Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde am Sonnabend erlassen. Sie tritt am Montag in Kraft. Heißt: Ab dann gilt eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr. Außerdem gehen weiterführende Schulen wieder zum Distanzunterricht über.

Ende nach fünf Tagen unter 100

Die Notbremse wird erst dann wieder gelöst, wenn der Inzidenzwert fünf Tage hintereinander unter 100 liegt.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
521 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger