Nicht nur die Sanierung des Bangert-Baus ist teurer geworden. Auch für die Bergung der havarierten „Seute Deern“ reichten die zur Verfügung stehenden Mittel nicht. Der Senat muss heute einen Nachschlag bewilligen.

Nicht nur die Sanierung des Bangert-Baus ist teurer geworden. Auch für die Bergung der havarierten „Seute Deern“ reichten die zur Verfügung stehenden Mittel nicht. Der Senat muss heute einen Nachschlag bewilligen.

Foto: Antje Schimanke

Bremerhaven

Bremerhaven: Millionen-Zuschuss für das DSM gefordert

20. Juni 2022 // 19:05

Mehrkosten, Verzögerungen, Verteuerungen: Das Finanzloch beim Deutschen Schifffahrtsmuseum ist so groß geworden, dass das Land mit viel Geld helfen muss.

Teurer Bangert-Bau

Gut acht Millionen Euro soll der Senat am Dienstag bewilligen. Besonders die Sanierung des Bangert-Baus ist viel teurer als geplant. 7,7 Millionen Euro waren im Topf. Inzwischen haben sich die Mehrkosten auf 6 Millionen Euro angehäuft.

Bergung der „Seuten Deern“

Auch bei der Bergung der havarierten „Seuten Deern“ wurde alles teurer als geplant. Das Land muss jetzt dem DSM die Zusatzkosten in Höhe von einer halben Million ersetzen

Was ist mit der Museumsflotte? Und was ist noch teurer geworden? Alles dazu lest Ihr auf nord|erlesen.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
893 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger