Wenn Mücken Blut saugen, können sie in seltenen Fällen eine West-Nil-Virus-Infektion übertragen.

Wenn Mücken Blut saugen, können sie in seltenen Fällen eine West-Nil-Virus-Infektion übertragen.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Der Norden

Nächste Seuche im Anmarsch? West-Nil-Virus ist auf dem Vormarsch

20. Mai 2022 // 09:05

Mücken sind nicht nur lästig, sie können in seltenen Fällen auch Krankheiten übertragen. Das West-Nil-Virus ist auf dem Vormarsch.

In Bayern und im Osten ist das Virus schon da

In offiziellen Verbreitungskarten ist neben Bayern vor allem der Osten Deutschlands zu finden. Betroffen sind auch Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg.

Im Norden noch nicht nachgewiesen

Rund um Bremerhaven ist das West-Nil-Virus noch nicht aufgetaucht, teilt Lukas Fuhrmann mit, Sprecher der Bremer Gesundheitssenatorin. Die gleiche Antwort erteilt der Landkreis Cuxhaven. Auch die Wesermarsch oder der Zevener Raum tauchen bisher nicht auf. Noch nicht... In naher Zukunft kann das angesichts des Klimawandels schon anders aussehen.

Wie sich das Virus verbreitet, was Mücken damit zu tun haben und wie sicher der Norden von Deutschland ist, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1516 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger