Der Nachfolgebau des Expeditions-Kreuzfahrtschiffs „Crystal Endeavor“ könnte zur Chance für die Lloyd Werft werden. Sie könnte in Bremerhaven ausgerüstet werden.

Der Nachfolgebau des Expeditions-Kreuzfahrtschiffs „Crystal Endeavor“ könnte zur Chance für die Lloyd Werft werden. Sie könnte in Bremerhaven ausgerüstet werden.

Foto: picture alliance/dpa

Bremerhaven

„Crystal Endeavor 2“ als Auftrag für Lloyd Werft?

Autor
Autor
Autor
Von mehreren Autoren
30. Juli 2021 // 18:53

Eine weitere Expeditionsyacht könnte der Rettungsanker für die Lloyd Werft werden. Im Kaiserhafen könnte das Schiff ausgerüstet werden.

Material für zweites Schiff

Die Option bestätigt MV-Werften-Geschäftsführer Carsten Haake. Die „Crystal Endeavor“ wurde vor gut zwei Wochen in Stralsund bei den MV Werften verabschiedet. Schon beim Bau des Schiffs war Material für ein zweites Schiff eingeplant worden.

Keine Werftauflösung

„Das Projekt hängt auch von der Finanzierung ab“, sagt Haake. Er hat in der vergangenen Woche auf Einladung des Betriebsrats die Belegschaft der Lloyd Werft informiert. Neben der Fortführung der Werft durch die Genting-Gruppe ist auch der Verkauf weiterhin eine Option. Die bislang drohende Auflösung der Werft zum Jahresende sehe er nicht mehr, sagte Haake.

Was Kaufinteressent Rönner zu den Weiterführungsplänen sagt und wie der Betriebsratsvorsitzende die neue Entwicklung bewertet, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
383 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger