Blick über die Schiffe im Neuen Hafen und Havenwelten: Wal, Alexander von Humboldt II und Co. im Juni 2021.

Blick über die Schiffe im Neuen Hafen und Havenwelten: Wal, Alexander von Humboldt II und Co. im Juni 2021.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Traditionsschiffe: So wichtig sind sie für Bremerhaven

21. Juni 2022 // 18:05

Bremerhaven ist reich an historischen Schiffen.

Teure Sanierung

Das Bewahren dieser schwimmenden „Zeitkapseln“ ist allerdings teuer. Das wird besonders jetzt deutlich, wo etwa die „Grönland“ und die „Astarte“ saniert werden. Warum sich der Aufwand lohnt, erklären fünf Personen aus ganz verschiedenen Perspektiven. „Schiffe sind Zeitkapseln“, sagt etwa Prof. Dr. Ruth Schilling vom Deutschen Schifffahrtsmuseum. „Das ein eigener kleiner Lebensraum, mit dem man unterwegs ist“, findet Tradtitionsschiffkapitän Eugen von Abel.

Zurzeit stehen unter anderem bei der „Grönland“, der „Elbe 3“ und der „Astarte“ Sanierungsarbeiten an.

Wie Wissenschaft, Denkmalschutz, Tourismus, Versicherer und natürlich ein Kapitän selbst den Wert von Traditionsschiffen einordnen, lest ihr schon jetzt auf NORDERLESEN...


Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
315 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger